Trauersprüche

Mitgefühl ausdrücken

Nicht selten wird bereits im Rahmen der Einleitung das "Beileid ausgesprochen" und die Trauerkarte in "herzlicher Anteilnahme" oder mit dem "tiefsten Mitgefühl" abgeschlossen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie es dabei belassen oder mit weiteren mitfühlenden Worten die Angehörigen trösten und ihnen beistehen.

Versuchen Sie sich in die Situation der Angehörigen hineinzuversetzen und finden Sie auf diese Weise die richtigen Worte zum Ausdruck des Mitgefühls und der Anteilnahme. Haben Sie Verständnis für die Gefühle oder Schreiben Sie von eigenen Erfahrungen und wie Sie vergleichbare Rückschläge überwunden haben.

Nachfolgend finden Sie einige Formulierungen zur Inspiration. Falls Ihnen selbst nicht die passenden Sätze einfallen, können Sie den ein oder anderen Satz gerne übernehmen. Am besten schaffen Sie aus verschiedenen Satzteilen und eigenen Worten einen perfekten Trauertext.

Formulierungen

Der Verlust eines geliebten Menschen
ist wohl die schmerzlichste Erfahrung,
die das Leben für einen bereithält.
Wir wollen euch auf diesem Weg wissen lassen,
dass wir eure Trauer mit euch teilen
und euch in dieser schweren Stunde
viel Hoffnung und Kraft wünschen.
Für die kommenden Wochen
wünschen wir euch viel Kraft
und dass ihr trotz der überwältigenden Trauer
niemals die Hoffnung verliert.
Unsere Gedanken sind bei euch.
Über den Verlust eines geliebten Menschen
kann wohl kein noch so gut gemeintes Wort hinwegtrösten,
aber unser aufrichtiges Mitgefühl
sei euch gewiss.
Wir sind bei euch in dieser schweren Zeit
und wünschen euch viel gegenseitigen Halt
und die Kraft
irgendwann der Freude des Lebens
wieder die Tür öffnen zu können.
In Gedanken sind wir bei Euch und wünschen Euch von ganzem Herzen, dass Ihr gemeinsam genug Kraft für die Zeit der Trauer finden werdet. 
Tränen reinigen das Herz. Haltet sie in diesen schweren Tagen nicht zurück, denn sie helfen Euch, Euren schweren Verlust zu verkraften.
Nur wer es selbst erlebt hat, kann den Schmerz, den Ihr über diesen großen Verlust empfindet, verstehen. Nur wer es selbst erlebt hat, weiß aber auch, dass auf die Zeit der Trauer eine Zeit der dankbaren Erinnerung folgt.
Es war ein langes Abschiednehmen,
ein schleichender Tod.
Aber gerade deshalb war es Euch möglich,
Abschied zu nehmen.
Ihr musstet ihn/sie nicht plötzlich gehen lassen,
konntet ihm/ihr noch vieles sagen.
Warum gerade er/sie?
Diese Frage werdet Ihr Euch stellen, Tag für Tag.
Nur Gott allein weiß, warum er gehen musste. 
Alles hat seine Zeit:
Die Liebe, das Leben, die Arbeit,
das Fröhlich sein und das Trauern.
Lasst Euch die Zeit,
die Ihr braucht, um seinen/ihren Tod zu überwinden.
Es ist schwer, zu verstehen, warum gerade er/sie gehen musste.
Dennoch gibt es auch Trost in dieser Zeit.
Wenn auch die Zukunft noch im Dunkeln liegt, 
wird es mit jedem Tag der kommt wieder etwas heller.
Wir wünschen, dass Ihr den Lichtstrahl irgendwann seht
und mit liebevoller Erinnerung an die schöne Zeit zurückdenken könnt. 
Wir wünschen Kraft und Hoffnung für diese Zeit.
Die Erinnerung kann niemand nehmen. 
Nichts ist schwieriger, als einen geliebten Menschen für immer gehen zu lassen. Doch der Glaube daran, dass [Verstorbene/r] gar nicht für immer fort ist, dass er/sie in Euren Gedanken und Erinnerungen auf ewig weiterlebt, kann sehr viel Trost spenden.
Die Erinnerung kann niemand nehmen und das ist Trost in dieser schweren kommenden Zeit.
Worte können den Schmerz nicht ausdrücken, den Ihr gerade durchleidet. Mit [Verstorbene/r] ist ein solch einzigartiger Mensch aus unserer Mitte gerissen worden. Auch wir sind darüber voller Trauer und gleichzeitig voller Mitgefühl für Euch, seine/ihre Angehörigen.
Ein schmerzlicher Verlust, für den es keine Worte des Trostes gibt.
Ihr seid nicht alleine.
Wir trauern mit Euch und wünschen Euch Kraft.
Kraft, diese schwere Zeit zu überstehen.
Nichts ist schwieriger, als einen geliebten Menschen für immer gehen zu lassen. Doch der Glaube daran, dass xxx gar nicht für immer fort ist, dass er/sie in Euren Gedanken und Erinnerungen auf ewig weiterlebt, kann sehr viel Trost spenden.
Seid sicher, dass es ihr/ihm gut geht
und er/sie nicht mehr leiden muss.
Wir hoffen, dass Euch dieser Gedanke Trost spendet.
Über diese Seite